Forschungsprojekt AMLPlus

Gesamtziel dieses Forschungsvorhabens ist die Optimierung der initialen Guideline-konformen Diagnostik bei AML-Erkrankungen durch Entwicklung eines molekulargenetischen Panels zur simultanen Bestimmung von krankheits-assoziierten genetischen Aberrationen. Schlüsselgebend ist die Entwicklung von DNA- und RNA-basierten Multiplex-Assays für die initiale AML Diagnostik. Die Assays sollen eine Aussage für sowohl prognostisch als auch therapeutisch hoch relevante Marker geben.

Technologische Grundlage dieser Assays ist die Modaplex Plattform der Biotype GmbH. Im Zuge der industriellen Forschung soll dabei eine bereits im Proof of Concept getestete Technologie weiterentwickelt werden, um den Anforderungen des Multiplexgrades im speziellen Fall der AML Diagnostik gerecht zu werden.

Forschungspartner:

Dieses Projekt wird gefördert durch:

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes: